Zurück zum Inhaltsverzeichnis

  Reduktion auf das Wesentliche; auf das Eigentliche; auf die Fülle
  und auf die Leere...
  Sowohl meine literarischen als auch meine  bildkünstlerischen
  Arbeiten, die ich hier vorstelle, sind von der japanischen Zen-
  Ästhetik beeinflusst.  Einfachheit, Klarheit und Ruhe sind wich-
  tige Bestandteile meiner Arbeit.
  Mir geht es dabei nicht um die Abbildung der Realität. Mir geht es
  darum, durch Rhythmus und Struktur des Zeichnens und der
  Sprache Schönheit und Einfachheit zu schaffen und diese zu
  zeigen.  Möglicherweise kann dies manchmal zwar auch auf eine
  Wirklichkeit  hinweisen, die nicht  sichtbar und benennbar, die aber
  erfahrbar ist. Aber das ist nicht beabsichtigt, sondern findet im
  Leser oder im Betrachter selbst statt.
  Ich verwende  für meine Zeichnungen einfache Materialien: Blei-
  stifte, Graphitstifte, Kreiden, Tuschen, Zeichenfedern, Glasfeder,
  Bambusrohrfedern usw.

  Poesie der Reduktion